Und los!

Rupert Gredler
13. November bis Januar 2022

Softopening am Freitag, den 12. November, 13:30 bis 18:00 Uhr
Der Künstler ist anwesend.

Rupert Gredler, Lucien (2), Öl auf Leinwand, 12 x 80 cm, 2021

„Zentral im Schaffen von Rupert Gredler sind zum einen der menschliche Körper – mit ihm drückt er das Menschsein aus – sowie die Zwänge, die auf diesen einwirken, ihn fordern. Seine Selbstportraits in mehreren Körpern nehmen eine bedeutende Stellung in seinem Oeuvre ein.

Diesen Körpern seines Ichs entreißt die manieristische Umwelt meist die Bodenhaftung. Oftmals drängt sie vorwärts oder auch himmelwärts. (…) Das gemeinsame Ziel dieser multiplen Egos bleibt dem Rezipienten vorbehalten. Zwar versuchen sie sich oftmals in Balance zu halten, mitunter glotzen einzelne aber passiv, schneiden Grimassen oder lassen sich tragen und zur Last werden.“

Gerald Trapp, Die Gredlerschen Selbstportraits, in: Rupert Gredler, Figurenbilder & Portraits, Salzburg 2014, S. 116

Neben Tier-Portraits und Stillleben ist der Salzburger Künstler Rupert Gredler für seine Menschenbilder bekannt. In diesen spiegelt sich die Tiefe des Lebens und des Charakters, die unersetzbare Einzigartigkeit jeder Persönlichkeit wider. An seinen zahlreichen Selbstbildnissen lassen sich nicht nur die Visionen und Träume des Künstlers ablesen – sie sind stets auch ein Spiegelbild der Gesellschaft, in welcher er lebt. Ein ausgeklügeltes Spiel von Ernst und Komik macht deutlich, dass sich Gredler auch gerne einen Schabernack erlaubt, das stereotype Bild der Künstlerfigur hinterfragt.

Rupert Gredler zeigt in seiner Ausstellung Und los! in Salzburg Bilder und Zeichnungen über den Aufbruch – im wortwörtlichen Sinne wie im künstlerischen.