Michaela Konrad,
Can This Be Tomorrow? (gesamte Mappe),
15 Offset-Lithographien (Handdruck),
60 x 42,6 cm, 2017/2018

 5.500,00 inkl. 5 % MwSt.

Ihre Vorteile beim Kauf von limitierten, handgedruckten Offset-Lithographien von Michaela Konrad in der Galerie Trapp

  • Neben der Möglichkeit in unserem Shop Kunst online zu kaufen, bieten wir Ihnen eine persönliche Beratung an. Wir freuen uns diesbezüglich sehr auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf (+43 699 17214389).
  • Die Künstler der Galerie Trapp, ob jung oder am Kunstmarkt bereits arriviert, gehören zu dem kleinen, exklusiven Kreis jener Künstler, die auch von öffentlichen Museen gesammelt werden. Höchste Qualität ist Ihnen somit sicher.
  • Die gesamte Mappe, bestehend aus 15 Offset-Lithographien, wurde vom Albertina Museum Wien für die graphische Sammlung erworben.

Vorrätig

Artikelnummer: 8764 Kategorien: , , ,

Beschreibung

Diese Offset-Lithographie (Handdruck) von Michaela Konrad können Sie online kaufen oder in unserer Galerie in Salzburg erwerben. Die Mappe ist auf 17 Stück limitiert. Michaela Konrads Can This Be Tomorrow? ist inspiriert von Fantasten wie Aldous Huxley, George Orwell oder Phillip K. Dick. Die Künstlerin kreiert eine vergangene Vision aktueller Ereignisse. Konrads Stil orientiert sich an der Pop-Art und der Ästhetik amerikanischer Comic-Kunst der 1950er und 60er Jahre. Plakative Farben und die für Comics typischen schwarzen Umrisslinien prägen die Arbeiten.

Allgemeines zu Michaela Konrad

1972 geboren in Graz. Von 1994 bis 1998 Studium am Centro Municipal de Arte Gráfico in Teneriffa und an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien. Es folgen zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen. Die Arbeiten der Künstlerin sind in privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten. Michaela Konrad lebt und arbeitet in Wien und Santa Cruz (Teneriffa).

Michaela Konrads Interesse für Graphic Novels und experimentelle Comics entwickelt sich schon während ihres Studiums. Ihre Arbeiten umfassen Gemälde, limitierte Sieb- und Offset-Drucke und Comicpublikationen. Darüber hinaus beschäftigt sie sich auch mit Multimedia-Kunstprojekten. Das Bestreben von Konrad ist, eine Synthese von Kunst und Comic zu erzeugen. Die Thematik ihrer Arbeiten spiegelt Konrads großes Interesse an Science Fiction und dem Zeit-Raum-Phänomen wieder. Außerdem inspirieren auch die Wissenschaft und die philosophischen Interpretationen von Wissenschaft und Zeitgeschichte die Künstlerin.