Martin Krammer,
Machen (4-tlg),
Acryl und Aquarellfarbe, verschiedene Hölzer,
verschiedene Maße, Grundflächen 13 x 13 cm, Höhe bis 21 cm, 2010

 3.350,00 inkl. 13 % MwSt.

Ihre Vorteile beim Kauf von Werken von Martin Krammer in der Galerie Trapp

  • Neben der Möglichkeit in unserem Shop Kunst online zu kaufen, bieten wir Ihnen eine persönliche Beratung an. Wir freuen uns diesbezüglich sehr auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf (+43 699 17214389).
  • Die Künstler der Galerie Trapp, ob jung oder am Kunstmarkt bereits arriviert, gehören zu dem kleinen, exklusiven Kreis jener Künstler, die auch von öffentlichen Museen gesammelt werden. Höchste Qualität ist Ihnen somit sicher.
  • Beim Kauf von Martin Krammers Machen erhalten Sie eine exklusive Expertise mit Werkbeschreibung.
Artikelnummer: 312 Kategorien: , , , , ,

Beschreibung

Diese Skulptur aus Holz von Martin Krammer können Sie online oder in unserer Galerie in Salzburg kaufen. Das Werk besteht aus vier einzelnen Holzskulpturen. Als Holzarten wählt Krammer Linde, Marille, Lärche und Kirsche. Basis und Skulptur entstehen aus einem Stück Material. Als Sockel formt Krammer schlichte Kuben aus Holz, aus welchen direkt die eigentlichen Formen entstehen. Aus drei dieser Sockel gehen Baumstümpfe hervor. Als vierte Skulptur formt Krammer eine Kettensäge. Während das Holz der Sockel naturbelassen ist, sind die unterschiedlichen Baumstümpfe und die Kettensäge farbig gefasst. Krammer orientiert sich mit den Farben Grün, Braun und Orange an der Realität.

Allgemeines zu Martin Krammer

1964 geboren in Mödling. Studium der Architektur an der TU Wien (Diplom 1994). Ab 1994 Künstler und freischaffender Designer mit Schwerpunkt Möbel- und Industriedesign. Seit 1999 Lehrer an HTL Mödling für Holztechnik und Architektur.

Seit 1990 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Europa und den USA. Krammer erhält mehrere Auszeichnungen und Preise für seine Arbeiten (u.a. T.I.N.A. Art Prize 2016).

Krammers Werke zeigen alle Abstufungen von Abstraktion bis Figuration. Darüber hinaus ist die Beschäftigung mit dem Groteskem charakteristisch für den Künstler und sein Schaffen. Diese Thematik, die scheinbar Unvereinbares verbindet und schon immer eine große Rolle in der Kunstgeschichte spielt, führt Krammer dem Betrachter gerne vor Augen. Die Titel der oft nur grob behauenen Skulpturen geben Einblick in die Gedankenwelt des Künstlers und zeugen von einem speziellen – manchmal auch schwarzen – Humor.

Mehr zu Martin Krammer.